Elektromobilität für Alle
Bammental startet zusammen mit der Süwag ein Angebot zum E-Carsharing

E-Carsharing in Bammental Zoom Bammental, 14. Juni 2018: Car-Sharing ist für viele die Alternative zum eigenen Auto. Die Wahl für das Auto zum Mieten fällt dabei oft aus Liebe zur Umwelt. Noch leichter wird da die Entscheidung, wenn das Car-Sharing in Verbindung mit einem Elektroauto angeboten wird. Besonders umweltbewusste Bammentaler und Bammentalerinnen haben jetzt die Möglichkeit E-Carsharing vom Rathaus aus zu nutzen. Die Gemeinde bietet in Zusammenarbeit mit der Süwag ein Elektroauto zum Mieten an. Eine Lademöglichkeit steht in Form einer intelligenten Ladebox vor dem Bammentaler Rathaus.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger melden sich direkt im Bürgerbüro an und erhalten eine eigene „BammentalCard“. Mit der Karte lässt sich unter anderem das E-Auto aufschließen und aufladen. Pro gefahrenem Kilometer berechnet die Gemeinde 45 Cent. „Das Angebot zum E-Carsharing soll den öffentlichen Nahverkehr ergänzen“, betont Bürgermeister Holger Karl. „Außerdem leisten wir damit einen entscheidenden Beitrag zum Klimaschutz.“

Letzte Woche eröffnete Bürgermeister Karl zusammen mit Jörg Riekenberg, dem Standortleiter der Süwag-Netztochter Syna, offiziell das Gemeinschaftsprojekt. „Bammental ist die erste Gemeinde in unserem Netzgebiet, mit der wir das E-Carsharing Modell umsetzen“, erklärt Riekenberg. „Ich freue mich, dass wir das Projekt gemeinsam mit der Kommune umgesetzt haben.“